Lehrgänge

Verbandstag des RKV in Schifferstadt 2016

Im September findet der jährliche Verbandtag des RKV in Schifferstadt statt. Die Anreise dorthin ist mühsam. Schifferstadt liegt am südlichen Ende unseres Bundeslandes und somit ist eine Fahrt von fast 200km zu absolvieren. Am Ende jedoch lohnt sich diese.

 

 

 


Die großen Angebote der unterschiedlichen Trainingseinheiten rechtfertigen einen gewissen Aufwand.
Unser Sensei Klaus ist im Rahmen seines Amtes als Prüferreferent des RKV, für die Aus-und Fortbildung der Prüfer sowie die Lizenzvergabe und Verlängerung im Rheinland-Pfälzischen Karate Verband zuständig.
Hierzu muss man wissen, dass eine Prüferlizenz auf zwei Jahre befristet ist und das ist aus verschiedenen Gründen gut so. Wer nun aber denkt, einfach einmal hinfahren, sich etwas anhören und gut, der liegt total falsch.
Der Ablauf einer Verlängerung der Gürtel- Prüferlizenz besteht aus zwei Praxiseinheiten plus einer Theorie- Stunde im Hörsaal. In diesem Jahr war es so, dass aufgrund Klaus seiner Knieverletzung diese von einem „Ersatzmann“ geleitet werden mussten. Nun ja, es wurde ein guter Stellvertreter gefunden, es war kein Geringerer als der Präsident unseres Landesverbandes Gunar Weichert.
Über die Prüfer hinaus befinden sich zum Verbandstag noch viele andere Karatesportler in Schifferstadt. Es sind die DAN- Anwärter, die ihren Kampfrichterlehrgang bei Kampfrichterreferent Lothar Becker zu absolvieren haben. Darüber hinaus ist es Pflicht für die Athleten des Landeskader dort im Rahmen der Trainingseinheiten bei den Landestrainern (Kumite: Christian Grüner und Kata: Marcus Gutzmer) ihr Können zu zeigen. In diesem Jahr fand hierzu ein Ländervergleichskampf im Kumite statt in diesem Gäste aus anderen Bundesländer sich mit den Athleten aus Rheinland- Pfalz messen konnten.
Die verschiedenen Angebote wurden von den Inhabern der DKV Trainerlizenzen genutzt, um diese verlängern zu können. Man muss dazu wissen, dass sich ein ausgebildeter Karate- Trainer nicht ausruhen darf. Es ist seine Pflicht die Lizenz zu verlängern. Dazu hat er vier Jahre Zeit, in dieser er die notwendigen Unterweisungen absolvieren muss, um immer auf dem neuesten Stand vor Allem in Bezug auf das Training von Kindern zu sein.
Der RKV- Verbandtag ist immer eine Bereicherung für jeden, der diesen Sport betreibt. Auch die Breitensportler kommen auf keinen Fall zu kurz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok