Über den Verein

Abteilung Karate

Zur Gründungszeit des Karate - Dojos Cochem e.V. im Jahre 1976 wurde, wie es bereits der Name erkennen lässt, den Mitgliedern zunächst einmalig im Kreis, die Möglichkeit geboten, die Kunst der japanischen Kampfsportart KARATE (zu deutsch : leere Hand) mit ihren verschiedenen Disziplinen zu erlernen. Die 80'er Jahre, die auf dem Sportsektor weltweit im Zeichen der Fitnessbewegung standen, wirkten sich jedoch auf den bis dahin einzigen Karate - Verein im Landkreis Cochem-Zell aus: Seit 1984 komplettiert die Aerobic - Abteilung mit einem vielseitigem Kursangebot die Trainingsmöglichkeiten im Vereinsbereich. Aktuell zählt der Verein 243 Mitglieder, die sich nahezu gleichmäßig auf die zwei Sektoren Karate und Aerobic verteilen. Darunter sind 85 Kinder unter 14 Jahren, die beweisen, dass der Cochemer Verein etwas für die Jugend tut und so gleichzeitig für sportlichen Nachwuchs sorgt.

Versierte und fachkundige Trainer der Karate-Abteilung verbinden in ihren Übungseinheiten die traditionelle Kampfkunst mit Elementen der modernen Selbstverteidigung. Die vielfältige eigene Wettkampferfahrung und die sehr gute Kompetenz der Übungsleiter führte bereits zu großen Erfolgen. So belegte Stefan Andres, Mitglied und Trainer des KDC, bei der Europameisterschaft einen sagenhaften dritten Platz und die Junioren Mannschaft gewann schon die deutsche Meisterschaft. Aber auch die vielen landesweiten Turniere, welche Kinder und die Erwachsenen alleine und in der Mannschaft bestreiten, lassen das große Engagement der Trainer erkennen. In den Bemühungen, den Karatekas eine möglichst gute und umfassende Ausbildung zukommen zu lassen, wird die Teilnahme an ganztägigen Lehrgängen oder mehrtägigen Trainingslagern durch den Verein inanziell unterstützt. Doch nicht nur "Könner" sind im KDC willkommen: Halbjährlich beginnen neue Anfängerkurse für jedes Alter:  Kinder, Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene über 30 Jahren können so jederzeit einen individuellen Einstieg in diese faszinierende Sportart finden.


Abteilung Aerobic

Die Aerobic - Abteilung steht ihrer "älteren Schwester" jedoch in nichts nach. Die ausgebildeten und vom Sportverband geprüften Trainerinnen setzen auf gesundheitsschonende Trainingsmethoden und modernste Geräte, um den neuesten medizinischen Erkenntnissen gerecht zu werden. Neben dem "klassischen" Aerobic, in dem Ausdauer, Kondition und Beweglichkeit in einem anstrengenden Herz - Kreislauf - Programm geschult werden, berücksichtigen zahlreiche Kurse jeden Trainingsanspruch: Step - Aerobic zielt auf die Steigerung der aeroben Ausdauer mit Übungen rund um den "Step", einem höhenverstellbaren Tritt. Die Mobilisierung und Kräftigung der gesamten Rumpfmuskulatur zur Entlastung der Wirbelsäule steht im Vordergrund bei der in Intervallen angebotenen Kurs "präventive Rückenschule". Das Cellulite - Sondertraining erhöht durch gezielten Übungsaufbau die Muskelspannung in Beinen, Po, Bauch und Oberkörper, was insgesamt zu einem strafferen Aussehen führt. Höhepunkte des Aerobic - Jahres sind jedoch die ganztägigen Speziallehrgänge. Zu diesen Events werden Star - Instructorinnen wie Janet de Toya oder Vera Orth verpflichtet, die zu fetziger Musik rasante Bewegungskombinationen und dynamische Choreographien einstudieren.


Sonstige Veranstaltungen

Zahlreiche "außersportliche" Veranstaltungen vereinen die beiden Sektoren des KDC. Die jährliche Weihnachtsfeier mit üppigem Buffet und großer Tombola, verschiedene Wanderungen, das Kinderzeltlager und die Kindernachtwanderung haben wegen ihrer Beliebtheit einen festen Platz im Jahresplan. Die Teilnahme am Cochemer Rosenmontagszug ist ein weiteres Ereignis, bei dem auch außerhalb der Turnhallen gemeinsam gelacht und gefeiert wird. Der KDC zeichnet sich also durch fachliche Kompetenz, sportliche Vielfalt und ein reges Vereinsleben aus, was die stetig steigenden Mitgliedszahlen beweisen. In den letzten Jahre ist der Wunsch nach einer vereinseigenen Trainingsräumlichkeit gewachsen, um die Trainingszeiten flexibler und unabhängig gestalten zu können. Diesem Bedürfnis wurde jetzt nachgekommen. Seit 2002 nutzen wir eine eigene Gymnastikhalle am Cochemer Moselstadion.